Motortuning

Unter Motortuning versteht man den nachträglichen Eingriff in die Motormechanik und/oder das Motormanagement.

Ziel dieses Eingriffes ist generell entweder 1. höhere Motorleistung, 2. höheres Drehmoment, 3. geringerer Kraftstoffverbrauch oder eine Kombination aus den genannten gewünschten Veränderungen.

Jeder Hersteller von Kraftfahrzeugen bemüht sich alle drei Ziele in Verbindung zu den gesetzlichen Bestimmungen zu bringen. Dies ist allerdings ein Versuch, welche von Beginn zum Scheitern verurteilt ist. Der einzige Ausweg dabei ist ein Kompromiss, um eine spezifische Käuferschicht anzusprechen.

Hier werden mehrere Methoden angewendet! Einige finden sie hier erwähnt:

  • Austausch von Bauteilen (EEPROM) im Steuergerät
  • Tuning per Diagnosestecker (OBD-Schnittstelle)
  • Einbau von einfachen Widerständen
  • Umbaumaßnahmen des Motors /Turbolader
  • Einsatz hochkomplexer Elektroniken

Um eine Änderung ( Tuning ) der Motorcharakteristik zu erreichen, hat der Besitzer eines KFZs nur die Möglichkeit, einen seriösen " Tuner " aufzusuchen. Jeder seriöse Tuner wird sich nur im Rahmen des vom Hersteller als Sicherheits- und Fertigungstoleranz gelassenen Spielraumes bewegen.

Wir favorisieren den Einsatz hochkomplexer und seit neuestem „intelligenter“ Zusatzelektroniken! Gerne informieren wir Sie über Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden! Fordern Sie uns!